Fahrgriff ehemals Gasgriff

 

Der Begriff „Gasgriff“ hat seinen Ursprung bei Fahrzeugen mit Verbrennungsmotor, die Benutzung dieses Begriffes bei Elektrofahrzeugen ist nicht richtig. Da diese Bezeichnung aber so sehr im Sprachgebrauch verwurzelt ist, gestaltet sich die Verwendung einer anderen Benennung schwierig. Aber man sollte nichts unversucht lassen und so werde ich analog zum Auto, bei dem der Begriff „Fahrpedal“ das „Gaspedal“ ersetzt hat, den Begriff „Fahrgriff“ verwenden.

Funktion
Der Fahrgriff liefert eine Signalspannung, die proportional zur Fahrgriffstellung ist. Diese Signalspannung wird im Controller für die Steuerung der Motordrehzahl verwendet.

Abb. 1

Aufbau und Arbeitsweise

Wird ein Hall-Sensor von einem Strom durchflossen und in ein senkrecht dazu verlaufendes Magnetfeld gebracht, liefert er eine Ausgangsspannung, die proportional zum Produkt aus magnetischer Feldstärke und Strom ist. Ein Hall-Sensor liefert auch dann ein Signal, wenn das Magnetfeld, in dem er sich befindet, konstant ist. (Quelle: Wikipedia/Hall-Sensor)

Der Vorteil gegenüber einem Potentiometer ist, dass der Hallsensor berührungslos arbeitet, somit entfallen Fehlerquellen durch Verschleiß und Oxidation.
Im beweglichen Teil des Fahrgriffes befindet sich ein Permanentmagnet (1). Im statischen Teil des Fahrgriffes ist ein Hallsensor (2) angebracht. Je nach Fahrgriffstellung variiert die Stärke des Magnetfeldes gegenüber dem Hallsensor. Der Hallsensor wird vom Controller mit einer Gleichspannung von ca. 5 V versorgt und liefert eine Signalspannung zwischen ca. 1 V bei nicht betätigtem Fahrgriff und ca. 4 V bei Endanschlag an den Controller zurück
.

Abb. 2

Relevante Schnittstellen

In Schaltplänen wird der Hallsensor als Rechteck mit innen liegendem Andreaskreuz und je einen Anschluss an den Seiten (Versorgungsstrom, Hallspannung) dargestellt. Tatsächlich jedoch wird die Anzahl der Anschlüsse auf drei reduziert, indem man die Versorgungsspannung und die Signalspannung an eine gemeinsame Masse legt.

Abb. 3
Abb. 4

Hinweis

Die Messung der Signalspannung ist nur im angesteckten Zustand möglich.

eBike Frischmann

Inhaber: Marius Frischmann

Sirius Gewerbepark

Brunhamstr. 21

Haus 203/1

81249 München



Tel.: 089 / 88 56 68 65

Fax: 089 / 87 18 19 30

Email: info@ebike-frischmann.de

Internet: www.ebike-frischmann.de

Öffnungszeiten

Mo  14:00-18:00 
Di   14:00-18:00
Mi Ruhetag  
Do  14:00-18:00 
Fr  14:00-18:00
Sa  13:00-15:00

Reparaturannahme außerhalb der Geschäftszeiten: Fahrzeuge einfach vor dem Laden abstellen und den Schlüssel beim Pförtner abgeben. Die Pforte ist 24 Stunden besetzt.