Kostenberechnungen

emco hat ebenfalls eine interessante Beispielrechnung erstellt, bei der die Finanzierung durch ihren Partner, der Elektro Fuhr Park Service KG berücksichtigt wird. Hier werden Sie weiter geleitet.

Für 2012 habe ich die Kostenberechnung neu durchgeführt, dabei wurden die drastisch gestiegenen Benzinpreise berücksichtigt. Die 2-Takter und die Blei-Akkus fielen heraus, da sie nicht mehr zeitgemäß sind. Die alte Berechnung habe ich ins Archiv verschoben.

 

Als neue Basis dienen der emco Novum mit Li-Akku und der Peugeot Speedfight 3 mit 4-Takt-Motor, da die Anschaffungspreise nahezu identisch sind, wenn man den Li-Akku abzieht.



emco Novum mit Li-Akku: 3.549,- € minus 1.200,- € = 2.349,- €

(1.200,- € Ersatzteilpreis Li-Akku)


Peugeot Speedfight 3 (4-Takt): 2.229,- €



Betriebskosten Speedfight 0,09488 €/Km 9,5 Ct/Km  
Betriebskosten Novum 0,0227 €/Km 2,3 Ct/Km  

Ersparnis Novum gegenüber

Speedfight

0,07218 €/Km 7,2 Ct/Km 313%

Laufleistung bis der Akku durch

die Ersparnis hereingefahren wird

1200/0,07218 16.625 Km  

Akkuabnutzung bei einer Roller-

Lebenserwartung von 50.000 Km

1200/50000 2,4 Ct/Km  

Betriebskosten Novum incl. Akku-

abnutzung, also bei vergleich-

barem Fahrzeuggrundpreis

0,0227+0,024 4,7 Ct/Km  

Ersparnis Novum gegenüber

Speedfight incl. Akku-Abnutzung

 9,7-4,7 4,8 Ct/Km 102%

Die Betriebskosten des Benzin-Rollers liegen somit 313% bzw. 102% über denen des Elektro-Rollers, Tendenz steigend, siehe hierzu auch die Preisentwicklung vom Strom und vom Superbenzin unter "Wissenswertes".

 

Wenn man die Akku-Kosten aus dem Anschaffungspreis heraus nimmt und anteilsmäßig auf die Betriebskosten umlegt, dann hat man einen ähnlichen Fahrzeugpreis und kann den Vorteil des Elektro-Rollers von über 100% ab dem ersten Kilometer sehen. Mit dem Akku erwirbt man bereits einen Teil der Tankfüllung, die den steigenden Energiekosten nicht mehr unterworfen ist.

 

 

Die Ermittlung der Betriebskosten erfolgte anhand folgender Kriterien

 

  • Diese Ermittlung wurde im April 2012 durchgeführt, sie dient der Veranschaulichung und kann von Ihrer individuellen Situation abweichen. Es wird deshalb keine Haftung übernommen.

  • Beim Arbeitslohn wird mit 72.- € incl. MWSt. pro Stunde gerechnet (Quelle: Rollerfachwerkstatt).

  • Bei der Arbeitszeit für eine Inspektion wurden durchschnittlich 2,0 h beim 4-Takter und 0,5 h beim Elektroantrieb zugrunde gelegt (Quelle: Rollerfachwerkstatt).

  • Die emco Elektro-Roller haben folgende Inspektionsintervalle (Quelle: Wartungsheft):
    300 Km / 1.000 Km / 2.500 Km / 5.000 Km / 7.500 Km / …, also alle 2.500 Km

  • Der Peugeot Speedfight 3 4T hat folgende Inspektionsintervalle (Quelle: Wartungsheft):
    500 Km / 2.000 Km / 5.000 Km / 10.000 Km / 15.000 Km / …, also alle 5.000 Km
    bei erschwerten Bedingungen wie u. a. ausschließlich innerstädtischer Verwendung halbieren sich die Intervalle. Dies wurde bei der Berechnung aber nicht angenommen, obwohl diese Bedingung bei sehr vielen Nutzern zutreffen wird.

  • Mehraufwand bei der Inspektion an einem Speedfight 3 (Quelle: Wartungsheft):
    Gaszugspiel prüfen
    Zündkerze erneuern
    Luftfilter erneuern (10.000 Km)
    Variator-Gewichte und -Führungen prüfen/erneuern
    Antriebsriemen erneuern (10.000 Km)
    Kickstarter prüfen, reinigen, fetten
    Ventilspiel prüfen/einstellen
    Vergasereinstellung prüfen/einstellen (10.000 Km)
    Kraftstoff-Filter erneuern (20.000 Km)
    Motoröl erneuern plus Reinigung des Siebes (5.000 Km)
    Getriebeöl erneuern (5.000 Km)

  • Der Preis für die bei Inspektionen verwendeten Standardteile bei Benzinmotoren wie Dichtungen, Filter, Zündkerze usw. beträgt ca. 50.- € pro Inspektion (Quelle: Rollerfachwerkstatt). Verschleißteile wie Auspuff, Starterbatterie usw. bleiben unberücksichtigt.

  • Beim Elektroantrieb werden standardmäßig keine Teile erneuert.

  • Fahrwerksteile werden in die Berechnung nicht aufgenommen, da die Kosten für beide Antriebsarten gleich sind.

  • Das Motoröl beim 4-Takter wird mit 10.- € pro Liter kalkuliert. Auf 5.000 Km benötigt man ca. 1 Liter (Ölwechsel 0,7 Liter, Ölverbrauch ca. ein Liter pro 10.000 Km) (Quelle: Rollerfachwerkstatt).

  • Es wird ein Benzinpreis von 1,69 € pro Liter Super angenommen (Tendenz steigend). Der Verbrauch des Speedfight 3 beträgt 3,2 Liter pro 100 Km
    (Quelle: http://www.peugeot-scooter.de/presse/media/Scooter+Sport_1_2010_Speedfight3_4T_Testbericht.pdf).

  • Der Stromverbrauch geht mit 0,83 Euro pro 100 Km in die Rechnung mit ein (Quelle: Beispielrechnung von emco, Link siehe oben).

  • Bei Markenrollern kann man eine Lebensdauer von ca. 50.000 Km bei regelmäßiger Wartung und schonender Fahrweise erwarten (Quelle: www.rollertuningpage.de).

  • Die Reichweite des emco Novum 40 Ah wird mit einer Akkufüllung mit 90 Km angegeben. Der Akku kann 1.000 mal voll geladen werden, dann ist er aber nicht kaputt, sondern liegt unter 80% seiner ursprünglichen Kapazität. Das ergäbe eine Laufleistung von 90.000 Km, der Akku hält also ein Rollerleben lang.

  • Betriebskosten Novum: 0,0144 + 0,0083 = 0,0227 €/Km
    Inspektionskosten: 36,- € : 2.500 Km = 0,0144 €/Km
    Stromkosten: 0,83 € : 100 Km = 0,0083 €/Km

  • Akkukosten: 1200,- € : 50.000 Km = 0,024 €/Km
  • Wenn man die Ersparnis bei den Betriebskosten des Novum gegenüber dem Speedfight 3 nimmt, dann dauert es 16.625 Km bis der Akku hereingefahren ist.
    1200,- € : (0,09488-(0,0144+0,0083)) €/Km = 16.625 Km 

  • Betriebskosten Speedfight: 0,0408 + 0,05408 = 0,09488 €/Km
    Inspektionskosten: 204,- € : 5.000 Km = 0,0408 €/Km
    Benzinkosten: 1,69 € x 3,2 : 100 Km = 0,05408 €/Km



 



eBike Frischmann

Inhaber: Marius Frischmann

Sirius Gewerbepark

Brunhamstr. 21

Haus 203/1

81249 München



Tel.: 089 / 88 56 68 65

Fax: 089 / 87 18 19 30

Email: info@ebike-frischmann.de

Internet: www.ebike-frischmann.de

Öffnungszeiten

Mo  14:00-18:00 
Di   14:00-18:00
Mi Ruhetag  
Do  14:00-18:00 
Fr  14:00-18:00
Sa  13:00-15:00

Reparaturannahme außerhalb der Geschäftszeiten: Fahrzeuge einfach vor dem Laden abstellen und den Schlüssel beim Pförtner abgeben. Die Pforte ist 24 Stunden besetzt.